Schmerzempfinden, Gelenkserkrankung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Es besteht ja immer ein Risiko, wenn etwas in den Körper eingebaut wird, was da eigentlich nicht hingehört. Wenn’s dann schief geht oder raus muss, dann hat man nicht mehr ganz so viele Optionen, die es dann bringen. Knochen weg heißt Knochen weg. Und darauf wieder was Neues aufbauen ist meist schwierig.

      Und, im Vergleich zu Bekannten, die genau wie ich Arthrosegrad IV haben und sich ein neues Teilimplantat ins Knie haben setzen lassen, geht es mir in Bezug auf Belastung deutlich besser. Die kommen in der Hocke nicht mehr hoch oder können nicht mehr auf den Knien arbeiten, nicht mal mit Polster.

      Wenn die Aussage des Chirurgen beweisfähig ist, dass er die Implantate falsch gesetzt hat, dann sollte er sicher auch in Gewährleistung stehen. Aber ich kenne mich da nicht aus.

      Ich würd mal einen Anwalt zu Rate ziehen und einen entsprechenden Brief aufsetzen lassen.

      Für mich passt die Überschrift nicht zum eigentlichen Thema.


      Gruß Reinhard
      Schön mal vor der eigenen Tür kehren...
    • ja,das Thema ist bisl entgleist,liegt in der Natur der Sache und war nicht Absicht.
      Mir geht es eigentlich um das Schmerzempfinden . Tips bzw Hinweise zum Umgang mit dem Hund habe ich bekommen,die werde ich beherzigen .
      Ob und was ihm wirklich weh tut,weiß nur mein Hund allein ..‍♂️
      LG, Birgit und Chaotenrudel



      Neid ist der Ärger über Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude...
    • Kurzes Update für Interessierte.. nachdem ich nochmal leicht angepisst eine Email geschrieben habe an den Prof und sein Team, kam eine leicht angepisste Email zurück.
      Mein Hund wird gegen einen nicht geringen Unkostenbeitrag am 3. November nochmal operiert und zwar recht umfangreich.
      Zum Schmerzempfinden selber konnte der Prof nix sagen,ausser dass der Hund mit Sicherheit welche hat und dass der momentane Zustand des Gelenks so nicht bleiben kann.
      Er gibt natürlich keine 100 % Garantie dass der Hund nun lahmfrei wird,aber dass ist mir bewusst. Oberste Prio ist die Schmerzfreiheit und ich hoffe für den Kleinen,dass es nun klappt..
      Vielen Dank für eure Beteiligung und dem Interesse an meinem Thread..
      LG, Birgit und Chaotenrudel



      Neid ist der Ärger über Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude...