Deprivationssyndrom?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Colonia wrote:

    Axlla wrote:

    Dann gibt es noch Hunde, die in solchen Situationen Glitzer in den Augen bekommen und den ein oder anderen Schutzdiensthelfer zum Schlottern bringen
    .... ja, die wollen !Was mich allerdings letztens etwas betroffen gemacht hat, war die Aussage eines LR, dass man solche Hunde heute nicht mehr sehen möchte, auch nicht auf dem Hupla. Man müsste sich ja Sorgen um den Helfer machen.
    Hier verstehe ich die Welt nicht mehr so richtig. Wenn ein solches Exemplar einen PO - konformen Schutzdienst ableisten kann, warum dann solche Sichtweise ? Ist das mainstream - Denke und man will nur noch " Gemachte " ?
    Völlig außer Frage steht natürlich, dass solche Hunde sachgemäß gearbeitet werden, daher auch auf den PO - konformen SD
    Da bin ich komplett bei dir. Ich sehe eine viel größere Gefahr von den nervenschwachen Angstbeissern im Alltag ausgehen. Denen kann man kaum Regeln vorgeben, weil sie dann wegbrechen.
    Aber leider ist dieTendenz hin zum vordergründig leichtführigem Hund, auch wenn eine Nervenschwäche dahintersteht.

    Und wenn der Bauer nicht schwimmen kann, muss halt eine neue Badehose her.

    Post by BergHund ().

    This post was deleted by Uwe Junker: wirres Zeug ().