Lackschwarzer Rüde, 5 Jahre sucht ein Zuhause

    Dann begreife ich aber wirklich nicht, dass gerade ihr Gutmenschen keine DSH aus dem Tierschutz übernehmt. Gerade dort stapeln sich Hunde, welche oftmals abgegeben werden, da sie noch dem normalen Rassestandart entsprechen. Das aber wollt ihr nicht. Nein, ihr Gutmenschen, setzt euch zwar unter die Brücke - was ich sehr bezweifle - seid aber außerstande, einen Hund zu nehmen, welcher nicht eure Gier nach Pokalen stillt. Ist das die Vorraussetzung für eure Brückenerlebnisse? Aussicht auf Pokale? Ihr Lieben, wenn ihr unter einer Brücke haust, werdet ihr mit Sicherheit keine Wettkämpfe mehr bestreiten können. Und die Pokale, welche ihr habt, nützen dann weniger, als Nichts?
    Was also hindert euch denn daran einen *Brückenhund* zu übernehmen?
    Übrigens - Gino kam NICHT weg, da er mich überfordert hat. In keinster Weise. Doch diese Heuchelei ist unsagbar. Ihr nehmt saämtliche *Werkzeuge* in die Hände, nur damit ihr als Sierger/Innen dasteht, da ansonsten eure Hunde keinerlei Wert besitzen! E-Halsband? Warum nicht? Hauptsache Pokal! Und ihr wollt mir ernsthaft erzählen, dass ihr für eure Hunde kämpfen würdet? Nein! Sie müssen für euren guten Ruf kämpfen.
    Nochmal! Gino wurde NICHT wegen Überforderung abgegeben. Erspart mir bitte diese eure Verlogenheit von liebenden Hundehaltern. Es dreht sich doch alles um Ruhm - um den euren. Und ist ein Hund erfolgreich winkt das Ausland. Und Geld. Sehr viel Geld. Aber ihr würdet eure Hund nie abgeben! Welch eine Verlogenheit!
    Dislike drücken nicht vergessen
    Liebe kommt
    Bitte lese dir alle deine eigenen Beiträge und Fragen um Hilfe bei Erziehung, Gesundheit und Ernährung von Gino nochmal durch......
    Es waren ja nicht gerade wenige in den letzten Jahren......
    Und dann überlege mal, was du hier nun von dir gibst!!!
    Du beschimpfst die, die dir Jahrelang Tipps gegeben haben als Gutmenschen?!
    Ich finde das, was du hier zur Zeit von dir gibst, als ziemlich unverschämt.
    Wenn man in anderen Foren sein gesamtes Leben breit tritt, und da Mitglieder mitlesen, die auch hier mitlesen und mitschreiben......
    Sorry, da braucht man sich nicht wundern, wenn man hier Gegenwind bekommt, nachdem man dann so plötzlich seinen Hund abgibt.
    Und dieser Hund so plötzlich all die vorher von dir beschriebenen Probleme, scheinbar gar nicht mehr hat........
    Gutmensch ist ein extremes Schimpfwort!
    Erst denken und überlegen.......dann schreiben!!!
    Das kostbarste Vermächtnis eines Hundes, ist die Spur, die seine Liebe in unserem Herzen zurückgelassen hat.


    Erko, was ich hier seit Jahren erlebt habe, war Frechheit in Reinform. Von *Hilfe bekommen* ist das weit entfernt. Und nein, ich habe mein Leben NICHT breit getreten. Genau DAS ist ja der Punkt, weshalb mir angeblich *NICHT geholfen werden konnte*. Wenn ihr mitgelesen hättet, nicht nur überflogen, hättet ihr mitbekommen, dass ich sehr wohl mit und an Gino gearbeitet habe. Das aber tatet ihr nicht. Ich habe mir einmal die Zeit genommen und viele meiner Beiträge durchgelesen mit den dazu kommenden Antworten. Die wenigsten sind hilfreich gewesen, Silke. Die meisten waren boshaft, hämisch und, milde ausdedrückt widerwärtig. Wennn das der Ton in euren Clubhäusern ist, begreife ich, weshalb sich der IPO Sport im Sinkflug befindet. Wenn eure Hunde so behandelt werden, wie ihr hier redet, wird mir einiges klar.
    Ich habe stets versucht, Fragen so gut, als möglich zu beantworten. Doch eine bleibt nun offen? Nehmt ihr einen *Brückenhund* zusätzlich auf? Auch dann, wenn er/sie euch nicht auf das Podestchen bringt? Gerade in diesem Forum werden doch auch Hunde abgegeben, angeblich so gut. Rentnerplätze werden gesucht. Hund ausgedient - Platz wird benötigt - Fertig! Schreibt doch da eure giftigen Kommentare - aber das sind ja *Sportkameraden*.
    Ich sage es noch ein einziges Mal. Lebenssituationen ändern sich unmittelbar. Das ist nicht die Schuld von irgendjemand. Das ist das Leben. Gino hat einen sehr guten Platz. 24h ist er mit seinem neuen Besitzer zusammen, wird nach Eingewöhnung sehr wahrscheinlich im Mantrailing arbeiten. Gino hat weitaus mehr, als etliche Kinder! Genau solch einen Platz habe ich gesucht. Gino ging NICHT, da ich überfordert gewesen bin. Auch nicht, da *er-krank-ist* . Er ist ein unternehmungslustiger, aktiver DSH.
    Und nochmals, für all jene, welche es überlesen haben. ICH WÜNSCHE KEINEM MENSCHEN; DASS ER DAS DURCHLEBEN MUSS!
    Kimmy
    Nichts ist so beständig wie die Veränderung.

    Bei dem einen hat es die Auswirkung, bei dem anderen die...

    man sollte sich von dem Gedanken lösen, dass der Hund bei einem selbst am besten aufgehoben ist.
    Andere Menschen können ihm das gleiche oder sogar noch ein besseres Leben bieten, als man selbst.

    Zu dem Zeitpunkt, als ich mir meine Hunde geholt habe, da konnte ich ihn ein Leben bei mir garantieren.

    In 25 Jahren habe ich hier meinen dritten Hund, den ersten habe ich auch aufgrund veränderter Lebensumstände abgebeben müssen. Und dort hatte er es besser. Aber sogar der ist in meinen Armen gestorben.
    Wie auch der zweite, der in meinem Garten seine letzte Ruhestätte gefunden hat, und der jetzige, für den ich mir das auch wünsche.

    Aber wer weiß schon, was morgen ist.

    Ich bin immer sehr verwundert, wenn ich bei working dog schaue, wieviele Hund schon mancher hatte, und wie der das auf die Reihe bekommt, wenn er einem normalen Job nachgeht.

    Wer nimmt einen kranken Hund, der noch in Zukunft Geld und gesonderte Aufmerksamkeit kosten wird?

    Ist doch toll, wenn dieser Hund einen Platz gefunden hat, wo es ihm besser geht!

    Gruß Reinhard
    Schön mal vor der eigenen Tür kehren...
    Solangsam platzt mir auch mal der Kragen.
    Jeder Penner unter der Brücke , kümmert sich besser um seinen Hund als du. Die ertrinken nicht in Selbstmitleid. Im Gegensatz zu dir holen die sich auch keinen Hund vom Vermehrer. Und bei denen ist ein Zusammenhalt, die haben Freunde , die helfen sich Gegenseitig.

    Ich denke die meisten hier , haben sich schon Gedanken gemacht , was mit ihren Hunden passiert , wenn ......
    Also ich habe es. Und zwar bevor ich mir einen Hund angeschafft habe. Ich habe Menschen in meinem Umfeld , die ihn aufnehmen würden , auf Zeit oder länger. Mich übrigens auch.

    Es ist eine Unverschämtheit von dir , wie du uns Alle angreifst.
    Werde mal erwachsen , suche die Fehler bei dir und nicht bei den Anderen.
    Die Farbe beißt nicht
    Ach und was soll denn das Gelabere mit Tierschutz ?
    War Gino schutzbedürftig als er noch bei dir war ?

    Ich hoffe , dass es ihm in seinem neuen Zuhause besser geht als bei dir. Dass sich der neue Besitzer von Anfang an Gedanken macht , wie man einen Hund hält, wie sein Zwingerboden beschaffen sein soll , wie man einen Hund vor Flöhen und offene Bällen schützt, wann man zum Tierarzt muss, und vor allem wie man einen Hund streichelt und und und.
    Die Farbe beißt nicht
    Geht es Euch allen jetzt besser?

    Kimmy, Dir selbst wird es nicht besser gehen, wenn Du versuchst anderen ein schlechtes Gewissen einzureden, und den anderen nicht, wenn sie dafür sorgen, dass Du noch mehr von der Rolle bist...

    Hund ist weg, hat einen guten Platz, und fertig.
    Schön mal vor der eigenen Tür kehren...
    Kimmy, was ist los, warum schlägst du so um dich? Und dann auf alle?

    Ich habe nicht im anderen Foren gelesen, ...ich finde es echt schade, das das Niveau so rasch sinkt, du stellt alle unter einen Hut, beschimpft sie das sie alle nur Ruhm wollen, Pokale, und was soll das mit dem Brückenhund?

    ...wenn dir all die Jahre in diesem Forum nicht wirklich geholfen wurde, warum jetzt so ein "Abgang", bzw. warum bist du noch hier?

    es tut mir leid, wenn dein Leben gerade nicht so läuft, wirklich, aber was du schreibst, geht gar nicht.

    Ich wünsche dir die Fähigkeit, das loszulassen, was dich runterzieht.
    Liebe kimmy
    Ja, ich habe bis vor meiner schweren Krankheit regelmäßig ausgediente ältere Hunde, oder manchmal auch einen schwerstmisshandelten Hund einen Platz bei mir gegeben.
    Nun geht das nicht mehr. Mir langen meine eigenen Hunde, die ich nie und nimmer abgeben würde.

    Das du oftmals grenzwertig Antworten auf deine Fragen bekommen hast, lag wohl daran, das du im Sekunden Takt mit neuen meist seltsamen Fragen ankamst......und zu 99% dir selbst deine Lösungsansätze dazu geschrieben hattest. Weit aus mehr als nur 2-3 mal kam man sich vor, als wolltest du uns veräppeln.
    Und dann kommt plötzlich das Schreiben.....Gino muss weg, mit einer völlig anderen Beschreibung des Hundes, als du ihn hier viele Jahre dargestellt hast.
    Also wundere dich bitte nicht über die Kommentare, die nun hier geschrieben werden.

    Ich wünsche dir und Gino alles Gute.
    Das kostbarste Vermächtnis eines Hundes, ist die Spur, die seine Liebe in unserem Herzen zurückgelassen hat.


    Kimmy, tritt doch einfach nicht jedes kleine Problemchen im Internet breit. Ich glaube es hat in den letzten Jahren nicht einen Bereich gegeben in Bezug auf das Leben mit Hund, in dem Du keine Probleme mit Deinem Hund hattest. Ganz ehrlich? Dir hätte ich keinen Hund verkauft... Das fängt mit seinen Lebensumständen bei Dir bereits an...

    Du haust hier gerade auf alle drauf, warum die meisten keinen Hund aus dem Tierschutz haben... Frage A) Woher weißt Du das??? Frage B) Warum hast Du selbst einen Hund beim Züchter gekauft???

    Kehr doch einfach vor Deiner eigenen Türe und mach mal ein bisschen mehr mit Dir selbst aus, anstatt es im Internet breit zu treten. Damit wäre allen, vor allem aber Dir selbst, geholfen.

    Wenn Du Dir einen Hund anschaffst, dann bist Du für den verantwortlich. Wie jeder von uns hier für seine Hunde. Für sein Leben bei Dir, und für sein Leben nach Dir, wenn Du ihn, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr halten kannst oder möchtest. Es kann gute Gründe dafür geben einen Hund abzugeben. Habe ich selbst gerade durch mit einer traumhaften Hündin, zu der ich eine super Bindung hatte, und die seit ein paar Wochen einen Diensthundeführer bei der Polizei sehr glücklich macht. Dann geht man diesen Schritt und gut ist's für alle Beteiligten. Auch wenn es einem schwer fällt. Und mit einem einfachen "Hund ist verkauft" unter so einer Anzeige ist die Sache im Internet dann erledigt. Dann kommt man auch nicht in Erklärungsnöte und muss keine unbeteiligten Menschen angreifen.
    "Ich kann mir die Welt ohne Idioten und Gauner nicht vorstellen."

    Mark Twain

    Lackschwarzer Rüde, 5 Jahre sucht ein Zuhause

    New

    Im Marz 2016 schrieb ich:

    *Kimmy, was ich alleine aus deinem letzten Post lese, in meinen Augen und dafür könnt ihr alle auf mich eindreschen, bist du als Hundehalter absolut ungeeignet und verstehst nicht das geringste vom armen Gino. Mit dem hab ich richtig Mitleid.

    Stefan*

    Der Hund hat es jetzt hinter sich und hoffentlich einen Platz, der ihn auch als Hund behandelt- und das meine ich auch so.

    Stefan



    Gesendet von meinem P10000_Pro mit Tapatalk
    SVSTB

    New

    Leute, lasst es doch einfach mal gut sein... Das hilft weder Gino noch bringt es irgendwas außer verletzten Gefühlen - egal auf welcher Seite. Wie wäre es mal wieder mit einer schönen Diskussion über gute Ausbildung?? Dann hat das Ganze wenigstens sowas wie einen tieferen Sinn...

    Schönes Wochenende,

    Bine
    [url]www.pfotenfutter-krallenkrams.de[/url]