Sportdoxx

Problem mit Ohr

      Diese Schiefstellung muss nicht unbedingt zu sehen sein. Es heisst zwar Schiefstellung......aber oft ist da nur minimal etwas anders als es sein müsste! Es langt aber, um die Muskeln deutlich zu verhärten.....und Nerven zu reizen! Die Auswirkungen einer kleinen Ursache können übelst sein!

      Bei deinem Hund ist ja die gesamte Statik etwas 'verschoben'. Da wundert es mich schon fast, das er dir 'nur' die von dir genannten Symptome zeigt.
      Gob ihm Zeit. Lass ihn behandeln......gereizte Nerven brauchen lange, bis sie wieder schmerzfrei frei sind.
      Das kostbarste Vermächtnis eines Hundes, ist die Spur, die seine Liebe in unserem Herzen zurückgelassen hat.


      Erko schrieb:

      Diese Schiefstellung muss nicht unbedingt zu sehen sein. Es heisst zwar Schiefstellung......aber oft ist da nur minimal etwas anders als es sein müsste! Es langt aber, um die Muskeln deutlich zu verhärten.....und Nerven zu reizen! Die Auswirkungen einer kleinen Ursache können übelst sein!


      Exakt, genauso hat man es mir auch erklärt.
      Bei meinem Hund hat der Besuch bei der Chiropraktikerin (arbeitet jetzt etwas anders als die Osteopathie, sind aber beide alternative Heilmethoden die auch die Selbstheilung aktivieren sollen) soviel gebracht das das gehen über die Leiter wieder ganz flüssig und sicher wurde, und das genau seit dem ersten Training nach der Behandlung.

      Und unser Facharzt für Orthopädie empfiehlt das sogar ausdrücklich unterstützend.

      Hoffe für dich das es deinem Hund genauso viel bringt wie bei meinem, Michael.

      Viele Grüße
      Christine