*Loch* im Fußballen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • *Loch* im Fußballen

      Hallo zusammen,
      vor zwei Tagen bemerkte ich, dass Gino seinen rechten Hinterlauf nicht aufsetzten konnte. Also prüfte ich Gelenke und die Pfoten.
      Und da sah ich ein kleines Loch in einem seiner Ballen. Vermutlich wurde er
      entweder gestochen und hat sich den Stachel selbst herausgebissen oder
      er trat in einen Dorn und hat sich ihn selbst herausgeholt.
      Nun ist dort ein kleines Loch. Ich habe versucht es zu kühlen - das mochte er nicht.
      Ich habe es desinfiziert, allerdings offen gelassen, damit es heilen kann, was seine Zeit dauern wird.
      Nun aber wollte ich doch noch fragen, ob jemand damit Erfahrung hat.
      Auftreten kann er, kurze Strecken gehen - im Garten.

      MfG,
      Kimmy
    • Wenn er nur kurze Strecken gescheit auftreten kann wird eher noch was drin stecken.
      Ich hatte hier beim jungen Hund 3 Tage lang 3x täglich ne Viertelstunde in so heiß wie möglicher (für Hund) Kernseifenlauge die Pfote eingeweicht. Und am 3. Tag kam ein fieser 1 cm langer Dorn raus. Danach ging vernünftig auftreten auch SOFORT wieder.

      VG Christine
    • Na ich löse einfach den Seifenblock beim Wasser einfüllen ein bisschen an. Einfach bis das Wasser milchig und seifig ist ;)
      Für die Temperatur ist dann die eigene Hand auch direkt ein guter Indikator - krebsrot sollte die nicht werden und ist sicher auch für den Hund zu heiß ;)
      Kennst du das nicht als Hausmittel aus deiner Kindheit? Wir haben das immer so gemacht wenn man Splitter in den Händen hatte :D

      VG Christine