Urlaub Böllerfrei

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Urlaub Böllerfrei

      Moin zusammen,

      nachdem ich wieder ein Höllen Silvester hinter mir habe, möchte ich nächstes Jahr flüchten. Meiner Schäferhündin ist es total egal wenn es draußen Zischt und kracht. Meine StaffBull Hündin dagegen, hat schon ab dem 27.12. stress. Es wird bei ihr von Jahr zu Jahr schlimmer. Sonst hat ihr noch Avena Phosphor geholfen. Das hat dieses Jahr auch nichts gebracht....da bleibt nur eins, die Flucht. Was könnt ihr empfehlen? Wo ist es wirklich knallfrei?

      Ich bin dankbar für ein paar Tipps :)

      Levke13 wrote:

      Moin zusammen,

      ....da bleibt nur eins, die Flucht. Was könnt ihr empfehlen? Wo ist es wirklich knallfrei?

      :)


      Nicht unbedingt, außerdem sind wirklich knallfreie Gebiete
      a) rar
      b) auch gesucht von vielen anderen
      Bemühe mal Onkel Gockel unter den Begriffe " Sileo ( Medikament m u s s über die Lefzenschleimhäute gegeben werden ) und Dr. Rücker. In seinem Blog findest Du auch ausführlich was zu dem Thema
      Ich persönlich tendiere - wenn es mal so sein müßte - zu dem Getränk aus Bonn :)
      Hundesportliche Grüße

      Burkhard
      Meine sind da auch nicht sooo begeistert von, aber ich ignoriere es einfach und dann ist das kein Problem.

      Muss man denn immer gleich etwas geben?

      Und so gegen 1.00 Uhr gehen wir dann noch mal eine kleine Runde, da ist es dann komischerweise egal, ob es bollert und zischt.

      Ich find halt nur die Leute albern, die dafür auch noch Geld ausgeben. Man zündet eine Lunte an, wirft es weg und es macht Bumm. Und dann gibt es noch Leute, die machen sogar hier noch Fehler, siehe Brandenburg...
      Zwei Worte, die mir im Leben alle Türen öffnen:

      Drücken und Ziehen.

      deralex1979 wrote:

      Meine sind da auch nicht sooo begeistert von, aber ich ignoriere es einfach und dann ist das kein Problem.

      Muss man denn immer gleich etwas geben?

      Nein, das muss man Sicherlich nicht. Die Hunde meiner Eltern haben auch angst. Aber eben nicht in dem Maße wie meine StaffBull Hündin. Sie ist jetzt 8 Jahre. Es fing bei ihr erst mit 4 Jahren an. Warum? Ich kann es mir nicht erklären. Es ist nichts vorgefallen. Letztes Jahr habe ich von einer Freundin, die Tierärztin ist, Avena Phosphor bekommen. Ich war begeistert. Tatsächlich war Kisha wesentlich ruhiger. Dieses Jahr hat es aber leider nicht geholfen. Sie wollte ab dem ersten knallen ca. 14 Uhr nicht mehr raus. Also ich dann kurz mit der Schäferhündin spazieren war, hat Kisha meinen Kleiderschrank ausgeräumt um sich drin zu verstecken.

      Akut. wrote:

      Kann Dir Schweden empfehlen, Weihnachten und Silvester mitten im Wald und knallerfrei verbringen.


      Schweden würde ich total gerne mal hin. Aber meine StaffBull Hündin hat keine Papiere und gehört in die Schublade Kampfhund...verlasse daher ungern Deutschland :)
      Mich nervt die Ballerei auch. Vorallem wenn man einen Welpen/Junghund hat.

      Ich gebe meinen Hunden auch immer etwas; einen Ochsenziemer. Um 23'45 Uhr werden meine Hund mit einem Ochsenziemer in einen Innenraum ( ohne Fenster) gesperrt. je nach Alter bleibe ich dabei. Ja , das ist nur zur Vorbeugung , Probleme hatte bisher keiner.

      Zur Info : Im Elsass ist Feuerwerksverbot. Halten sich zwar nicht alle daran, aber laut meinen Bekannten wird sehr wenig geschossen.


      Ein gutes Neues noch , an Alle
      Die Farbe beißt nicht

      Levke13 wrote:

      Akut. wrote:

      Kann Dir Schweden empfehlen, Weihnachten und Silvester mitten im Wald und knallerfrei verbringen.


      Schweden würde ich total gerne mal hin. Aber meine StaffBull Hündin hat keine Papiere und gehört in die Schublade Kampfhund...verlasse daher ungern Deutschland :)


      In Schweden hast Du mit nem StaffBull keine Probleme, gibt hier keine "böse Hunde Liste" :)
      Ach, das ist interessant.

      Als englische Rasse kann er natürlich nach England hinreisen.
      Unsere Nachbaren in England hatte eine Staffordshire Bullterrier, namens Judy. Judy war so lieb mit uns.

      Ich kann es nicht verstehen warum "Staffies" sollen "böse" sein.
      Life, z.B. Hundesport, is really simple but we insist on making it complicated