Suche Rentenplatz für 7 Jahre alte Hündin

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Suche Rentenplatz für 7 Jahre alte Hündin

    Suchen für eine wesensfeste, soziale und gesunde Hündin einen Rentenplatz. Die Hündin ist top fit und kann in der Wohnung und/oder in einem Zwinger gehalten werden.
    Wir suchen einen Endplatz mit Familienanschluss und wollen nicht, dass sie zum Wanderpokal wird!! Daher bleiben die Papiere bei uns.

    Gerne geben wir weitere Auskünfte.

    01729438222
    It´s not the size of the dog in the fight, it´s the size of the fight in the dog! - Mark Twain

    Manfred Teuber wrote:

    Daher bleiben die Papiere bei uns.


    Es mag Privatleute geben, die sich der Konsequetnten daraus nicht bewußt sind. Mit einer Unterschrift gehören die Papiere zum Hund, ohne bleibt er euer Eigentum ?(

    Euer Ansinnen ist löblich, ich wünsche dem Mädel eine gute, dauerhafte Familie!
    VG Astrid

    Man lebt ruhiger, wenn: - man nicht alles sagt, was man weiß, - nicht alles glaubt, was man hört und - über den Rest einfach nur lächelt.
    Haste da mal reingeguckt? Den zerlegt Dir jeder Rechtsanwalt... (von wegen jederzeit unangemeldete Kontrollbesuche usw.). Da sind gleich mehrere Passagen drin, die dazu führen dass der Vertrag hinfällig wird.
    "Ich kann mir die Welt ohne Idioten und Gauner nicht vorstellen."

    Mark Twain
    Wie auch der Kastrationszwang. Wenn keine Krankheit von einem TA diagnostiziert wird, darf der Käufer nicht dazu gezwungen werde - und das, obgleich er unterschrieben hat.
    Denn was die Wenigsten wissen, ist die Tatsache, dass dies gesetzlich 'normalerweise' nicht unterstützt wird - es sei denn, aus Krankheitsgründen.
    Ich habe das lange selbst auch nicht gewusst.

    MfG,
    Kimmy
    Die Praxis ausgediente Sporthunde oder Zuchthunde herzugeben ist ohnehin fragwürdig. Ich finde es dem Hund gegenüber ziemlich asozial um genau zu sein.
    Dann will man die Papiere behalten, aber wenn der Hund krank ist - die Kosten beim Hund fallen ja meist erst im Alter an - darf der neue Gutmensch saubere Tierarztrechnungen bezahlen. Oder übernehmt Ihr die vollen Kosten, wenn der neue Besitzer eine Kreuzband-OP oder Ähnliches veranlasst?
    Klingt auch lustig: der Hund geht in Rente.
    Ab wann wird Altersteilzeit für Hunde erfunden?
    Insgesamt sehr kärgliche Einstellung zum Lebewesen Hund, die nicht mehr zeitgemäß ist.
    Persönlich teile ich eure Einstellung (unsere Hunde bleiben auch - Platz auf Lebenszeit). Die, die Würfe hatten und AUCH die, die keine hatten. WIR haben sie damals schließlich ausgesucht.
    Doch jemanden diesen Schritt auszureden? Wenn man soetwas praktiziert, ist es sicherlich besser für den Hund. Besser, als als Ballast nur noch mitzulaufen :/
    Mir stellt sich dann zusätzlich nur die Frage zur früheren Beziehung zum Hund.
    VG Astrid

    Man lebt ruhiger, wenn: - man nicht alles sagt, was man weiß, - nicht alles glaubt, was man hört und - über den Rest einfach nur lächelt.
    Ich habe auch eine Hündin an eine sehr gute Freundin abgegeben weil sie dort im Mittelpunkt steht und es mit unseren anderen Hunden nicht mehr
    wirklich funktioniert hat. Da die neue Besitzerin von Hartz4 leben muß trage ich alle Kosten weiter, Papiere sind bei mir. An einen Fremden würde ich
    keinen "alten" abgeben, da habe ich schon zuviel Mist mitbekommen wo die Hunde mehrfach weitergereicht wurden obwohl die Familie einen guten Eindruck
    gemacht hat. Dem Hund macht so eine Umstellung in der Regel nichts aus, unsere Romie fühlt sich im neuen Heim sehr viel wohler, sie war eine
    Woche zur Urlaubspflege bei uns das fand sie völlig doof wegen der anderen Hunde ...
    feuerteufel
    Leute, eine 7-jährge Hündin besitzt immer noch einen entsprechenden Wert. Die darf noch 2 bis 3 Jahre zur Zucht eingesetzt werden! Wenn jemand so eine Hündin einfach nur nicht mehr haben möchte, und ihm egal ist was mit dem Hund wird, dann wird die halt einfach verkauft. Nicht selten ins Ausland.

    Nicht immer ist es für einen Hund die beste Option dort zu verbleiben wo er gerade lebt. Gerade mit Hündinnen untereinander ist das nicht immer einfach. Manchmal entwickelt sich die Situation so dass es durchaus die besser Lösung sein kann eine Hündin aus dem Umfeld raus zu nehmen. Im Interesse aller. Zwar kann man die Hunde dauerhaft durch Gitter trennen. Stress für die Hunde gibt es trotzdem, auch wenn durch diese Maßnahme Beissereien vermieden werden können. Alle weiteren sozialen Interaktionen bleiben aber bestehen. Das ist dann dauerhaft kein harmonisches Umfeld merhr.

    Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die gerade nach so einen Hund suchen: Keine jugendlichen Flausen mehr im Kopf, so weit ausgebildet dass man harmonisch zusammenleben und viel spazieren gehen kann. Oft sind das Menschen, die aus dem Umfeld des IPO-Sports kommen, die aber keinen jungen Hund mehr aufziehen und ausbilden wollen, aus welchem Grund auch immer.

    Wo liegt Eurer Meinung nach der Nachteil für den Hund, wenn man ihn aus einem für ihn unharmonischen Umfeld raus nimmt und mit einem solchen Menschen zusammen bringt? Wenn das denn überhaupt der Grund sein sollte, warum die Hündin abgegeben wird. Vielleicht ist sie aber auch ein "Rückläufer" zum Züchter, weil der vorherige Besitzer sie nicht mehr halten kann. Natürlich kann man so einen Hund als Züchter dann auch zeitlebens behalten. Aber ist das dann wirklich das Beste für den Hund? Zumal da ja dann auch wieder die Hündinnenproblematik ins Spiel kommen würde.

    Nix Genaues weiss man nicht warum für die Hündin ein neuer Platz gesucht wird. Folglich beruhen Eure Äusserungen zu diesem Thema auf reiner Spekulation.

    Mal ganz abgesehen davon dass wir und hier im Verkaufsbereich befinden, und nicht im Diskussionsbereich...
    "Ich kann mir die Welt ohne Idioten und Gauner nicht vorstellen."

    Mark Twain
    @Antje, natürlich sind dies Spekulationen. Dies habe ich genau so geschrieben. Ich finde es auch besser einen Hund abzugeben als ihn krampfhaft zu behalten und zu vernachlässigen.
    Aber dann gebe ich den Hund vorbehaltlos ab . Wenn ( Betonung liegt auf Wenn) ich , der erste bin der einen Hund zum Wanderpokal macht, dann sollte ich dieses nicht verurteilen . Verschenken kann ich einen Hund auch ohne Papiere und Belegen lassen kann ich ihn auch und im Sport führen auch... Ich möchte damit sagen , das ganze schlechte welches einem älteren Hund passieren kann , kann ich durch Einbehaltung der Papiere nicht ausschließen.
    Und meiner Meinung brauche ich auch nicht so tun als wenn ich dem Hund was gutes tun möchte wenn er für mich keinen Nutzen mehr hat. Dann gebe ich Ihn ab und zwar komplett.

    Aber das sind nur Spekulationen, da hast Du recht und rechtfertigen braucht sich auch niemand.

    Gruß Schwamm
    Manfred hat nur geschrieben welchen Platz er sich für diese Hündin vorstellt. Nicht mehr und nicht weniger. Das hat mit "so zu tun als wenn man dem Hund etwas gutes tun möchte" ja nun wirklich nix zu tun.

    Und wenn Euer Interesse an dem Thema "Abgabe älterer Hunde" wirklich so groß ist, dann eröffnet doch bitte einen entsprechenden Thread im Diskussionsbereich.
    "Ich kann mir die Welt ohne Idioten und Gauner nicht vorstellen."

    Mark Twain
    @ All:
    Vielen Dank für das von Euch hier bekundete Interesse an meiner Anzeige: Gerne möchte ich hierzu noch ein paar Ergänzungen hinzufügen.
    Zum Unterschied vieler hier Anwesenden poste ich in diesem Forum unter meinem Namen, d.h. dass ich mich nicht hinter Synonymen verstecke und diesbezüglich dazu stehe!
    Gerne beantworte ich Fragen und gebe bei ernsthaftem Interesse weitere Auskünfte.
    Um den Vorgang besser zu verstehen und zu verdeutlichen:
    Durch Einbehalt der Ahnentafel bleibt die Hündin in meinem Besitz, ergo komme ich für mein Eigentum auch im Falle von Krankheiten etc. auf. Richtigerweise hätte ich hier nach einer Pflegestelle auf Lebenszeit fragen sollen.
    Wie Antje auch richtigerweise geschrieben hat, stellt die Hündin durchaus noch einen Wert dar. Da ich das Tier aber nicht an die üblichen Verdächtigen und Schnäppchenjäger veräußern möchte, um die Hündin kurze Zeit später auf einem WD- Profil in Asien eingedeckt wieder zu finden, gehe ich diesen Weg.

    .
    It´s not the size of the dog in the fight, it´s the size of the fight in the dog! - Mark Twain

    Post was edited 1 time, last by “Manfred Teuber” ().