Sportdoxx

Neue Rubrik zur Diskussion über den Hovawart als Gebrauchshund

      Neue Rubrik zur Diskussion über den Hovawart als Gebrauchshund

      Der Hovawart zählt ja auch zu den etablierten Gebrauchshundrassen. Auch wenn er so nicht sonderlich in der Breite in Erscheinung tritt, so gibt es doch noch von dieser Rasse arbeitsfreudige und leistungsbereite Hunde.
      Um auch diesen eine Plattform zu bieten, habe ich diese Rubrik eingepflegt und hoffe auch lebhafte Diskussionen zum Wohle des Hovawartes.
      Bye Uwe J.
      Hallo, ich freue mich sehr, dass es nun einen eigenen Bereich für die Hovawarte gibt! Ich bin mal gespannt, ob und welche Hovawarte "schon hier" sind :) ... mich würde interessieren, wo ihr mit euren Hovies trainiert, wie lang ihr schon im Hundesport dabei seid und welchen Ausbildungsstand euer Hovi gerade hat.
      Wir, das sind Quirle vom Holter Berg und ich, trainieren beim HSC Hemer Landhausen, lernen gerade beide, wie IPO geht und wollen alsbald die BH machen.

      LG KIKI
      Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
      Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
      (Franz von Assisi)
      Hallo zusammen,

      ich finde es auch super, dass der Hovi hier als Gebrauchshund Anerkennung findet; das hat er nämlich echt verdient.
      Unser Hovirüde ist jetzt fast 3 Jahre alt und noch immer ein chaotischer, aber liebevoller, Wirbelwind. Wir trainieren 3-4 mal die Woche in einer Gruppe von ca. 15 Aktiven mit unterschiedlichen Rassen (Schäferhunde, Schnauzer, Hovis). Unser "Kleiner" hat die BH und wir trainieren fleissig auf die IPO 1 hin. Er ist unser erster Hovi und auch der erste Hund, den ich selbst im IPO-Sport ausbilde. Vorher hatten wir zwei Schäferhunde. Der erste wurde von meinem Mann bis zur SchH1 geführt. Leider verstarb er mit 5 Jahren viel zu früh. Unser zweiter Schäferhund war von Anfang an schon so krank, daß an Hundesport nicht mal zu denken war.
      Wir haben uns deshalb für den Hovawart entschieden und ich muss sagen, unser Bub macht einen ganz guten Job im Hundesport. Vor allem der Schutzdienst hat es ihm angetan; da ist er mit grossem Eifer dabei. Aber auch die Fährte und die UO macht uns ein Heidenspass. Es ist einfach toll, wenn Dich Dein Hund anschaut, die Rute lustig hoch erhoben getragen wird und Du merkst, der hat richtig Bock mit Dir zu arbeiten.
      Ich freue mich, auf interessante Themen im Forum.
      Liebe Grüße.

      Katja mit Leo :)
      Vielen Dank Uwe :thumbsup:

      Balou ist mein zweiter Hovi und der erste Hund den ich sportlich führe. Sein Vorgänger Higgins wurde leider nur 3 Jahre alt. Meine verrückte Nudel habe ich dank der tatkräftigen Hilfe meiner Ausbilder aus dem SV & RZV bis zur IPO3 & FH2 ausgebildet. Wir trainieren mittlerweile nur noch auf einem RZV-Platz. Mit fast 8 Jahren darf er mehr oder weniger seinen Ruhestand genießen und soll einfach noch etwas seinen Spaß haben 8) Davor war ich mit ihm auch regelmässig auf SV-Plätzen unterwegs und bin auch mit Hovi immer nett aufgenommen worden :cheers:


      Wir trainieren im Gebrauchs-u. Rettungshundeverein LG-Dammheim, der dem swhv anghört, also gemischtrassig.
      Liebe Grüße
      Christiane & Balou

      -------------------------------------

      Allen ist das Denken erlaubt! - Vielen bleibt es erspart :D (Curt Goetz)
      Hallo alle zusammen,

      ich bin auch mit der "Hovawart-Welle" aus dem RZV-Forum hier herübergeschwappt. ;)

      Der schwarzer Prachtkerl an meiner Seite ist Ace vom Nordsturm und ist nun schon 5 Jahre alt. Wir arbeiten beim GHV Tornesch der im DVG angesiedelt ist.
      Dort war bisher unser Schwerpunkt im Turnierhundsport - aber nach der kürzlich erfolgreich abgelegten SPr1 möchten wir doch etwas mehr im IPO Bereich weitertrainieren.
      Es fehlen einfach ein paar Elemente in der Unterordnung (z.B. Vorsitz mit Bringholz etc.), weil ich die bisher einfach nicht gebraucht hatte. Auch im Fährten muss ich Hausaufgaben nachholen - der Hund hat richtig, richtig Potenzial ... leider hätte ich (Ersthundbesitzer) mit mehr Erfahrung einige Dinge schon viel früher angehen können.
      Trotzdem haben wir im Gebrauchshundeverein bei den anderen Hundeführer durchaus unsere Anerkennung bekommen. Einige trauen einfach unserer "Hängeohr-Rasse" schlicht und ergreifend nicht viel zu - um dann zu staunen =O

      Ende August treten wir bei der THS-DM des RZV in Rahden an. Leider hängen wir z.Z. noch im VK2 fest und können noch nicht um den Titel im Vierkampf mitkämpfen. Aber Spaß im Vierkampf und im CSC (Mannschaftswettbewerb) haben wir trotzdem ohne Ende!! Darauf freuen wir uns jetzt schon. :thumbsup:

      Liebe Grüße,
      Dieter & Ace :daumenhoch:
      Superklasse, dass entweder Leute schon hier waren oder dazu gekommen
      sind! Ich finde es auf der einen Seite supergut, dass wir auf einem
      gemischtrassigen Platz bei sehr guten Ausbildern trainieren, allerdings
      waren wir lange "der einzige Hovi" ... und auf der anderen Seite bin
      total happy über unseren Hovizuwachs auf dem HuPla, jetzt sind wir schon
      2 :) und dann und wann kommen ja auch bei Forentreffen oder Seminaren
      auch noch mehr Hovies dazu :) (mindestens die Verwandtschaft)

      Im
      Grunde ist das "Strickmuster" für Gebrauchshunde im IPO glaube ich
      gleich (ich bin echt noch Greenhorn, man möge mir eventuelle
      Fehleinschätzungen verzeihen) , aber es ist immerhin mein dritter Hovi
      und ich schätze mal vorsichtig aus meiner Sicht ein, dass ein Hovi doch
      manchmal ganz anders tickt, als die rasseübergreifenden Sporthunde ...

      Mit
      meinem ersten Rüden hatte ich die IPO Ausbildung angefangen, er wurde
      nur leider sehr früh sehr krank, so dass wir auch sehr früh nach der
      Diagnose nicht mehr weiter machen konnten. Mit meinem zweiten Rüden
      ergab sich einfach keine richtige Ausbildungsmöglichkeit, was sehr sehr
      schade war. Ich habe ihn mit 6 Jahren noch erfolgreich auf Klicker
      umtrainiert und habe mit ihm noch UO trainiert, so lange bis er über die
      Regenbogenbrücke ging. Mit Quirle ist es das erste Mal, dass wir "von
      der Pike auf" lernen dürfen :)

      LG Kiki
      Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
      Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
      (Franz von Assisi)
      Hi Kirsten,
      stimmt, die Begebenheiten wie und warum ein Hund lernt und verknüpft, sind Rasse "übergreifend".
      Aber es gibt schon Verhalten was man den verschiedenen Rassen zuordnen kann, und diese können dir vor allem im Schutzdienst und Unterordnung manches Kopfzerbrechen machen, wenn du die Rasse Eigenheiten nicht kennst ;) denn wenn man DSH ausbilden kann, klappt das noch lange nicht alles beim Mali oder Riesenschnauzer ;-)) das macht es ja so spannend.

      schönes Wochenende euch und vergesst nicht Seminar Termine hier einzustellen.

      tschöö mit ö die Claudia´s
      Unser nächstes bisher feststehendes Seminar wird erneut mit Andreas "Burli" Preckel Ende April 2018 stattfinden, genaues werde ich hier bald zur Info posten unter der entsprechenden Rubrik / und / oder hier :) Das letzte Seminar mit Burli hat mir enorm weitergeholfen - ich hatte bis dahin einen "Känguwart" in der Unterordnung, mittlerweile, nach "Hausaufgabenbefolgung nach Burli" geht meine Maus tatsächlich neben mir bei Fuß, nur noch ganz selten ein Übermutshüpfer a la Känguwart :)
      Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
      Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
      (Franz von Assisi)
      Hallo Zusammen,

      auch ich komme aus dem RZV-Forum. Bei mir tummeln sich der mittlerweile 9,5 jährige Bruno Hund vom Biberwald (IPO 1, FH1 und Obi-Beginner) sowie die Helmina Hea von Fina`s Stern (FPR 3). Bruno ist mittlerweile aus dem IPO raus und wir versuchen uns an der OBI 1. Die Mina versucht ihr Glück noch im IPO und parallel im OBI.
      Für Input und Anregungen sind wir immer dankbar und offen. Zum trainieren findet man uns sowohl in NRW als auch in OLDNS auf den RZV Plätzen.
      Hallo @ alle :)

      mich würde mal interessieren, ob und wie ihr unterschiede bei unseren Hovawarten im IPO erlebt habt in Punkto Rüde/ Hündin, Bellen, Gehorsam UO Schutzdienst. Sind die Rüden auch dort "später dran" in der Entwicklung als die Hündinnen? Schaut euch euer Hovi an im "Fuß" im Schutzdienst oder hat er nur den Helfer im Auge? Ablenkungen am Zaun (Prüfungssituation Zaungäste) besonders beim jungen Hund? (Claudia, wir hatten uns auf dem Forumtreffen drüber unterhalten :) )

      LG Kirsten
      Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
      Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
      (Franz von Assisi)
      Da ich zum ersten mal einen Rüden führe, ist es für mich schwer zu sagen, ob Rüden besser sind, den als erstes kommt auf den Hund an, wie er ist. Mein Rüde ist besser, ernster. Gehorsam war leichter bei den Hündinnen.
      Ich verstehe aber deine Frage nicht, ob ein Hund im SD den Hundeführer anschaut...das ist ein Gehorsamsteil und der Hund soll immer den Hundeführer anschauen, das ist einfach nur Fuss laufen, egal wer vorne steht. Das muss man einfach üben..
      Hallo,

      eigentlich hast du mich richtig verstanden :) ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass wir an diesem Teil des Gehorsams hart arbeiten müssen, da meine Maus den Helfer im Auge behält wie ein Adler. Mittlerweile bekommen wir das schon ganz gut hin, jedoch ist der Drang, immerzu nach dem Helfer zu schielen sehr groß :)
      Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
      Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
      (Franz von Assisi)