Hund frißt Mäuse

      Hund frißt Mäuse

      Hallo zusammen,
      ich habe nun bereits des öfteren erleben müssen, wie Gino regelrecht Mäuse verschlingt! Zuerst bemerkte ich es bei Spaziergängen. In Bruchteil von Sekunden fängt er Mäuse (auch an der langen Leine), zieht sie selbst aus ihren Löchern heraus, zweimal gekaut, geschluckt - fertig. Gestern abend hat er bei uns im Hof ein recht stattliches Exemplar verspeist.
      Offen gestanden bin ich etwas ratlos. Morgens barfe ich, abends gibt es Trockenfutter. Gerade bei TF achte ich schon darauf, dass der Fleischanteil nicht zu niedrig ist.
      Kann es sein, dass Gino wichtige Nährstoffe fehlen? Er frißt auch Spinnen, Käfer - der junge Mann hat seinen eigenen Speiseplan. Natürlich sorge ich mich auch um seine Gesundheit. Gerade Mäuse sind ja Krankheitsüberträger.
      Gino selbst ist schlank, aber nicht dünn. Er mißt ca. 73 cm und wiegt 36kg. Aber er ist ja noch nicht ausgewachsen mit seinen 12 Monaten.
      Muss ich etwas hinzu füttern? Ab und an erhält er auch abends ein Eigelb zu seinem TF, oder etwas Hüttenkäse? Sind es nur 'Bubenflausen' oder ein Zeichen von Mangelernährung? Vielleicht kennt sich jemand von euch damit aus?
      Mit freundlichem Gruß,
      Kimmy
      Ich habe 10 Jahre lang versucht, meiner Lady das auszutreiben, erst positiv, dann negativ, dann sehr negativ....
      Es hat alles nichts genützt ;)
      Sie hat leidenschaftlich gern Mäuse gefangen und auch mit atemberaubender Geschwindigkeit Mausnester ausgegraben.
      Ihre Geschwister und ihre Nachkommen stehen ihr da nicht nach.
      Sie hat das bis zum letzten Tag ihrer fast 13 Jahre gemacht.

      Ich vermute mal, du wirst damit leben müssen.
      Vielleicht tröstet es dich, zu wissen, dass sich dein Hund selbst ernähren kann, wenn er mal irgendwo verloren geht.

      wauwau
      Karla
      @ Joe: dann bring die Kleine mal vorbei ... wir schicken sie bei Zazou "in die Lehre", die saugt Mäuse Kopf voran ein wie Spaghetti :D

      @ Kimmy: schließe mich meinen Vorrednern an...völlig normales Jagdverhalten. Du solltest nur hinsichtlich möglicher Bandwürmer eine entsprechende Entwurmung in Betracht ziehen.

      Gruss
      Ivonne
      Für die Welt bist Du irgendjemand, aber für irgendjemanden bist Du die Welt (Erich Fried)
      Also ich habe es bei meiner erfolgreich unterbunden. Sie darf hinspringen. Aber mehr auch nicht. Seither hat sie keine Maus mehr gefangen. Da diese hier bei uns auf dem Feld auch schon mal vergiftet sein können. war mir die Gefahr einfach zu groß.
      Aber, und das muss man dazu sagen, meiner Hündin geht es eigentlich um das hinspringen. Nicht um das Töten!
      VG
      Isabell
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst, er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt.
      - Helen Thomson
      Ich wohnte mal einer Schweizer Schutzhund Prüfung bei, Disziplin "Sachenrevier".

      Der Berner Sennenhund fand einen Mäuseloch and zog dessen Bewohner aus. Ich war ziemlich nahe, und hörte die zarte Knochen "crunchen", der Richter auch!!

      Trotz Zurufe des Hundeführers, war nichts am weiter Revieren zu denken.

      Aus war die Maus!
      Life, z.B. Hundesport, is really simple but we insist on making it complicated
      Eine Danke an alle, welche geantwortet haben!!
      Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich bin beruhigt, dass es 'nur' Jagdverhalten ist und keine komplizierte Mangelernährung.
      Denn das Jagdverhalten kannn ich ja - zumindestens - versuchen zu unterbinden.
      Was die Würmer anbelangt - ich schaue mir seine Hinterlassenschaften schon insofern an, ob ich nicht diese Biester entdecke.
      Abropo Würmer - entwurmt ihr alle sechs Monate und wenn ja, was gebt ihr denn? Die sehr starken Mittel sollen ja nicht gut für den Darm sein.
      Mit freundlichem Gruß,
      Kimmy

      kimmy wrote:

      Eine Danke an alle, welche geantwortet haben!!
      ich schaue mir seine Hinterlassenschaften schon insofern an, ob ich nicht diese Biester entdecke.

      Kimmy


      Das ist OT aber lustig. Nachdem unser junge DSH einen Teil von unsere Schlafzimmer "Klein Chandelier-stücke" gefressen hatte, schlich ihn nach, und untersucht jede Hinterlassenschaft. Bin fundig geworden! Klein-Chandelier ist heute vollkommen!!
      Life, z.B. Hundesport, is really simple but we insist on making it complicated
      @Ariane1981
      Warum antwortest du auf uralte Beiträge?
      Guck mal aufs Datum.
      ZB in dem Beitrag über das Purina Futter.....der war 6Jahre alt!!! Das Futter hat sich wahrscheinlich in den letzten 6Jahren noch zig mal verändert......auch die anderen Beiträge sind alt......
      Das kostbarste Vermächtnis eines Hundes, ist die Spur, die seine Liebe in unserem Herzen zurückgelassen hat.