Mal wieder das Thema Durchfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mal wieder das Thema Durchfall

      seit vorgestern abend hat mein einer Junge einen seltsamen durchfall - erst nen fetten beiigen Haufen - dann Dünnpfiff bis nix mehr drin war.
      Ich also die Möhrensuppe zum Einsatz gebracht. Heute morgen ein fester Möhrenhaufen - danach wieder kleine dünne Pfützen dunkelbraun und mit Schleim durchsetzt.
      Ich bin jetzt hin und her gerissen, zum TA zu fahren oder noch nen Tag zu warten. Hab noch nen Möhrensuppentag hinterher geschoben.
      Mit Schleim , klingt nach Colitis.

      Bin aber kein TA, nur Colitis-Hund-Besitzer.

      Wichtig ist Fasern füttern, damit sich die Darmzotten wieder aufrichten. z.B. Flohsamenschalen.

      Unstersuchung : TA fühlt im After nach Schwellung.
      TA gibt da AB , beste Erfahrung mit Salazopyrin.

      Kannst aber auch mit Traumel oder sonstige Entzündungshemmer probieren.
      Eine Colitis kann aber auch chronisch werden.
      Die Farbe beißt nicht
      Muss ja nicht gleich eine chron. Colitis sein. Schleimbeimengungen im Kot sprechen aber für einen Infekt im Dickdarmbereich.
      Ich gebe auch 2 Tage Möhrensuppe und 1 Eßl. flüssiges Moor dazu.
      Wenn der Hund gut trinkt und kein Blut im Stuhl ist, kann man auch mal 2-3 Tage abwarten.
      Wenn es dann nicht vorbei ist, würde ich eine Kotprobe untersuchen lassen.
      [img]%5BIMG%5Dhttp://i43.tinypic.com/2ept36b.jpg%5B/IMG%5D[/img]
      Liebe Grüße,
      Barbara
      "Auch Schöne können Leistung bringen!"
      Ich hatte vorgestern bei zweien meiner Hunde exakt das selbe: Erst breiige Haufen, dann Dünnpfiff bis nix mehr drin war und Schleim. Dafür wurde Wasser gesoffen ohne Ende und mir das dann in den Flur gekotzt...

      Die beiden Helden hatten des Nachts den Komposteimer geleert. Normalerweise werden hier Bananen- und rohe Kartoffelschalen, auch Kaffeefilter, Teebeutel und Ananasschalen immer ohne Verdauugsbeschwerden vertragen. Diesmal halt nicht. Es gab einen Tag nix zu futtern (was haben sie gelitten deswegen), danach für jeden eine rohe Karotte, und die erste richtige Mahlzeit war rohes Sauerkraut mit gekuttertem Rind und Pansen. Seit dem Nahrungsentzug ist wieder alles paletti und die Haufen gestern Abend waren sehr fest..
      "Ich kann mir die Welt ohne Idioten und Gauner nicht vorstellen."

      Mark Twain
      Mal eine kurze Rückmeldung... nachdem die kleinen braunen Schleimhaufen kein Ende nahmen, hab ich mal ein wenig gegoogelt und bin auf "Myrrhinil intest" gestossen.

      Ich habe gestern die ersten beiden Tabletten gegen Mittag gegeben - die Nacht war ruhig, obwohl ich meinem Hund gestern bereits Reis mit Karotten gefüttert hatte.
      Der Kot heute morgen war fest. Heute morgen noch eine portion Reis mit karotten und etwas Dosenfutter - immer noch alles ruhig.
      Die Tabletten wurden in einem Hundeforum als Alternative für chemische Keulen gegen Entzündungen des Darmes empfohlen und sind rein pflanzlich. Im Moment sieht es gut aus :)