Sportdoxx

3 Hunde nach Unfall ENTLAUFEN - SUCHAKTION KASSEL HABICHTSWALD

    3 Hunde nach Unfall ENTLAUFEN - SUCHAKTION KASSEL HABICHTSWALD

    -weitergeleitet-

    Gestern nach Beendigung der DRC-Clubschau in Baunatal bei Kassel hatte
    ein DRC-Mitglied einen schweren Verkehrsunfall. Während es
    für die Passagiere zwar nicht ohne Verletzungen, aber doch
    einigermaßen glimpflich ausgegangen ist, sind die drei
    Golden-Retriever bei dem Unfall aus dem Auto gelangt und entlaufen,
    (mindestens) einer davon erheblich verletzt.

    Der Unfall ereignete sich auf der A44 Richtung Dortmund zwischen den
    Ausfahrten Kassel-Wilhelmshöhe und Zierenberg.

    Wer in der Nähe wohnt und heute Zeit hat, ist bei einer Suchaktion
    (Raum Habichtswald) heute (Sonntag) herzlich willkommen. Koordination
    über Peter Tiggemann, Tel. 0177 441 5366. Falls er nicht erreichbar
    sein sollte, kann auch ich angerufen werden: 0160 722 7151.

    Es wäre schön, wenn Mitglieder von Hundeforen etc. die Nachricht
    dorthin weiterleiten könnte.
    Und hier noch eine Nachricht vom Frauchen der Hunde!



    VG Christine

    Hallo liebe Listis,

    ich weiß gar nicht was ich sagen soll - ich möchte mich bei allen bedanken,
    die so selbstlos geholfen haben um unsere Hunde vor dem sicheren Tod zu
    bewahren!

    Entschuldigt bitte meine etwas wirre Schreibweise, aber so ganz haben wir
    die Geschehnisse noch nicht verarbeitet. Mein Mann und ich sind seit gestern
    Abend wieder zu Hause und haben zum Glück nur Prellungen und Blutergüsse am
    ganzen Körper davon getragen. Unsere Tochter Vanessa befindet sich noch in
    der Kinderklinik in Kassel - wir warten auf die Freigabe um auch sie nach
    Hause zu holen. Bis auf eine Prellung am Bein und einen angebrochenen
    kleinen Finger geht es ihr gut.

    Durch eine beispiellose Suchaktion haben wir 2 von unseren Hündinnen relativ
    unverletzt gestern noch direkt wieder mit nach Hause nehmen können. Leider
    hat es eine junge Hündin von 17 Monaten nicht geschafft, sie ist vor 3
    Wochen zu uns zurückgekommen und in Panik auf die Autobahn gelaufen und
    direkt nach dem Unfall getötet worden. Wir sind sehr traurig darüber - sie
    hatte nicht viel Glück in ihrem jungen Leben.

    Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Suchmannschaften bedanken, so eine
    Welle von Hilfsbereitschaft habe ich persönlich noch nicht erlebt. Selbst
    die Polizei war wohl sehr beindruckt...
    Liebe Listis - DANKE!!!!

    Ich bete, dass es niemals wieder jemandem passiert - die Nacht der
    Ungewissheit war für uns sehr schwer.
    Ich bedanke mich auch für alle privaten Emails und werde mich darauf hin
    melden.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, ich habe nicht damit gerechnet meine beiden
    Hündinnen lebend zurück zubekommen und ohne Margitta, Petra, Monika, Jutta,
    Roland und vielen vielen anderen hätte es auch nicht funktioniert. Es wäre
    mir lieb, wenn Ihr meine Mail an andere Foren weiterleitet - WIR LEBEN
    NOCH!!

    Es tut gut, wenn in einer solchen aussichtslosen Situation Freunde, Bekannte
    und Hundefreunde so überragend reagieren - Hunde sind halt für viele nicht
    so wertvoll wie für uns - DANKE!!

    Mit lieben Grüssen

    Beate und Norbert Pemöller
    mit den Glückskindern Sunbeam Gentle Enjoying Life Elyon & Felion Fayola
    in unvergessener Erinnerung Sunbeam Gentle Good Luck Josie-Lee (03.06.2008 -
    12.12.2009)

    Wieder Hund nach Unfall vermisst

    Waldbrunn: Labrador nach Unfall entlaufen
    14.12.09 - 12:45 Uhr







    [img]http://www.radiogong.com/fileadmin/lokalnachrichten/bilder/1260783960labradorschwarzelawebpixelio.jpg[/img]
    Bild (c) elaweb / pixelio
    Nach einem schweren Unfall auf der A 3 bei Waldbrunn ist am frühen Samstag Morgen ein schwarzer Labrador entlaufen. Den Unfall hatte der Halter des Hundes selbst verschuldet, er hatte beim Griff nach seinem Navi die Kontrolle über seinen Geländewagen verloren.

    Dabei schleuderte der Landrover von der Fahrbahn, überschlug sich mehrfach an der Böschung und kam nach etwa 100 Metern im Graben neben der Standspur und wieder auf den Rädern zum Stehen.

    Der 38-jährige Fahrer konnte nach dem Unfall glücklicherweise den total beschädigten Geländewagen (Schadenshöhe rund 35.000 Euro) unverletzt verlassen. Sein Hund wurde offensichtlich auch nicht verletzt, er sprang nach dem Unfall allerdings aus dem Fahrzeug und lief davon. Der Labrador, der auf Simba hört, konnte bisher nicht aufgefunden werden.

    Hinweise zu dem Hund an die Autobahnpolizei Biebelried, Tel. 09302/9100

    Vielleicht wohnt jemand in der Nähe und hat den Hund gesichtet

    LG Monika